Suche

Hat Selbstfürsorge auch für Dich in erster Linie etwas mit Pause machen und Ausruhen zu tun? Ich glaube, damit bist Du in bester Gesellschaft. Mir fällt seit langem auf, dass „sich endlich Mal eine Pause verschaffen“ ganz extrem mit Selbstfürsorge assoziiert wird.


Die Tasse Tee, der Spaziergang, die gemütliche Viertelstunde auf der Couch, das abendliche Schaumbad, die Kuschelrunde mit Hund, Katz oder Maus, sind beliebte und wichtige (Erst)Maßnahmen im Namen der Selbstfürsorge. Doch – unter uns gesagt - es ist aber nicht die Tasse Tee, die Dein Leben verändert. Und auch die anderen wundervollen Dinge nicht. All das kann Dich jedoch lehren auf Dich zu achten und Dir Ruhe und Pausen zu schenken. Achtsam mit Dir und Deinen Bedürfnissen zu werden. Dich selbst zu ermächtigen, diese Bedürfnisse zu erfüllen.


Ehrliche Bestandsaufnahme

Radikale Selbstfürsorge geht noch einen Schritt weiter. Selbstfürsorge bedeutet nicht nur sich Ruhe zu genehmigen. Sondern im nächsten Schritt, nachdem Du Ruhe und Kraft geschöpft hast, einen ehrlichen Blick auf Deine Lebensumstände zu werfen. Was ist es denn, was Dich wirklich so sehr erschöpft? Was ist es denn, was Dir all Deine Kraft raubt?


Für mich hört Selfcare also nicht bei der Ruhepause auf – sondern beginnt mit der ehrlichen Bestandsaufnahme erst so richtig. Denn nur dann schaffen wir es, langfristig das Leben so zu gestalten, dass es uns nicht total auszehrt und erschöpft.


Ich plädiere also immer für die Erstmaßnahme (Ruhe, mehr Schlaf, Badewanne, etc.), möchte Dich jedoch unbedingt dazu einladen dort dann nicht endgültig Halt zu machen.


Gib Dich nicht zufrieden mit den kleinen Pausen, immer dann, wenn gar nichts mehr geht! Kreiere Dir ein Leben, das Dich nicht immer wieder in die totale Erschöpfung treibt. Etabliere Selbstfürsorge für Dich nicht als „rettender Feuerlöscher“, wenn es mal wieder brennt, sondern als festes Element zum dauerhaften Aufbau Deiner Energiereserven.


Außen wie innen

Es geht also darum Deinen Tagesablauf, Deine Routinen und Gewohnheiten, sowie natürlich Deinen Raum unter die Lupe zu nehmen.


Wo gehst Du regelmäßig über Deine Grenzen hinweg?

Wo verlierst Du Deine Energie?

Was kostet Dich mehr Kraft als es Dir Freude schenkt?

Welche Tätigkeiten schwächen Deine Energie?

Wo spiegelt sich das Thema in Deinem Zuhause?

Welche Lebensbereiche sind dort im Mangel?

Was kostet Dich Zuhause Energie und Kraft?

Warum kommst Du nicht zur Ruhe in Deinem Raum?

Warum bist Du auch nach einer Pause noch erschöpft?


Wenn Du Antworten auf diese Fragen in Dir öffnest, dann kann Veränderung beginnen.


In der intuitiven Seelen- und Energiearbeit gehen wir noch einen Schritt weiter und tiefer. Dann beleuchten wir die ursprünglichen Muster und Erfahrungen hinter Deinem gewohnten Verhalten. Wir decken auf, um was es in der Tiefe wirklich geht. Lassen das Licht des Bewusstseins darauf scheinen und holen ans Licht, was endlich gesehen und geheilt werden will. Oft sind Glaubenssätze tief in uns verankert, manche haben wir zum Beispiel als Kinder immer wieder gehört, andere haben wir vererbt bekommen. Manchmal waren bestimmte Bedingungen an Liebe und Zuneigung geknöpft oder wir wurden als Kinder nur gesehen, wenn wir ein ganz bestimmtes Verhalten an den Tag legten. All das wirkt in unseren Zellen weiterhin auf uns und unser Verhalten. Das meiste davon natürlich unbewusst, deshalb ist es so eine Herausforderung das zu ändern. In einer Session gelingt das, über die Atmung und über das Spüren des Körpers, viel eleganter und im besten Sinne einfacher.


Öffne immer wieder Raum für Dich und Deine Bedürfnisse. Erkunde was Du wirklich-wirklich brauchst. Welches wahre Bedürfnis hinter dem vordergründigen steckt. Und lass Dich nicht abspeisen von Deinem Verstand, der Dir irgendwelche Geschichten erzählen will, die Du schon tausendmal gehört hast.


Sei es Dir wert. Selbstfürsorge bedeutet mehr als nur Pause vom erschöpfenden Alltag zu machen.


Ich freu mich, wenn Du mir schreiben magst.


Alles Liebe,

Deine Evelyn


PS: In meinem kostenlosen Selbstfürsorge-Kurs RAUM FÜR DICH schenke ich Dir ganz viele Impulse und Inspirationen für mehr innere Ruhe und Gelassenheit! Hol ihn direkt HIER und starte direkt damit los.



Social Media ist voll damit.

Meine Schwester spricht davon.

Meine Freundin auch.

Und ich selbst spüre sie auch so deutlich: diese Sehnsucht nach Ruhe.


Wenn ich mich aktuell durch Social Media scrolle, dann scheint dieser Wunsch fast allgegenwärtig zu sein. Fragt man 10 Frauen, was sie sich im Moment am allermeisten wünschen, was sie glauben am dringendsten zu brauchen, dann antworten 7-8 davon: Ruhe. Zeit und Raum für mich.


So erschöpft nehme ich uns Frauen ansonsten maximal zum Jahresende wahr. Es fühlt sich irgendwie an, als bewegten wir uns im Kollektiv auf eine riesige Welle der Schöpfung zu. Die letzten 13-14 Monate fordern eindeutig ihren Tribut und die Sehnsucht nach Ruhe schreit immer lauter. Sätze wie „ich bräuchte dringend mal 4 Wochen Urlaub!“, „ich will nur noch schlafen!“, „ich müsste endlich mal wieder nach mir schauen!“ und „ich bräuchte endlich mal wieder Zeit nur für mich!“ sind derzeit allgegenwärtig.


Und gleichzeitig liegt da oft auch schon die Begrenzung drin. Weil „es geht aber nicht!“, „ich schaff das einfach zeitlich nicht!“ und „so viele Möglichkeiten habe ich einfach nicht!“, „im Moment ist das aber nicht möglich!“.


Die Gelegenheiten am Schopfe packen

Und genau das ist es eben. Zeit für Dich, Zeit für Selbstfürsorge fällt nicht vom Himmel. Wir müssen sie uns schaffen! Im Rahmen unserer Möglichkeiten, mögen diese in manchen Lebensphasen auch noch so klein erscheinen. Denn wenn wir immer nur auf die große Lücke in der Zeit warten, immer nur ein großes Zeitfenster als passende Möglichkeit sehen, bleiben wir durstig auf der Strecke liegen. Der Gamechanger hierbei ist, das Erkennen, dass es für all das, wonach Du Dich sehnst, was Du benötigst, kein ganzes Wochenende, kein Retreat und auch keine 2 stündige Morgenpraxis braucht!


Oft erlebe ich in meiner Arbeit mit anderen Frauen, dass viele es gar nicht schaffen, die realen, die tatsächlichen Zeitfenster auch wirklich für sich zu nutzen! 10 Minuten unverhofft Luft? Ach, da kann man eben mal das Netz durchscrollen. Oder die Küche fix aufräumen. Wäscheberge türmen sich auch. Und die eMails wollen auch noch beantworten werden. Und die Kollegin wartet auch noch auf den zugesagten Rückruf. Und ahhhh, der Chef…. STOPP! Wenn wir nicht lernen, die sich bietenden Gelegenheiten am Schopfe zu packen, dann kommen wir nicht zur Ruhe, finden keinen Raum für uns.


Inner Peace

In diesen 10 Minuten hättest Du einfach auch Atmen können.

Ja, einfach Atmen. Ein und aus. Und wieder von vorne.

Du hättest eine heilsame Erfahrung mit Deinem Atem machen können.

Nur indem Du Dich auf Dich einlässt.

Für einen Moment. Dein Herz spürst.

Deinem Herzen ein Lächeln sendest und atmest.

Der innere Frieden, nach dem Du Dich sehnst, stellst sich schneller ein, als Du Deine Tasche für die Yogastunde packen könntest.


Was ich sagen möchte ist, es braucht so viel weniger, als wir uns oft einzureden versuchen. Und es ist so viel mehr Zeit da, als wir uns einzureden versuchen. Wenn Du Zeit hast, das hier gerade zu lesen, dann hast Du auch Zeit 3 Minuten in Dein Herz zu atmen. Wenn Du Zeit findest, meine Beiträge auf Instagram zu lesen, dann hast Du auch Zeit 3 Minuten zu fühlen, wie es Dir gerade wirklich geht. Damit öffnest Du Raum für Dich. Du schenkst Dir Ruhe und Stille, all das also wonach Du Dich gerade so sehr sehnst.


Allow you to rest.

Inhale. Exhale. Repeat.

Nur dieser Moment. Dein Atem. Und Du.

Ein Lächeln hin zu Deinem Herzen.

Mhmmmmmmm.

Es ist genug. Du bist genug.


LOVE

Deine Evelyn


PS: In meinem kostenlosen Selbstfürsorge-Kurs RAUM FÜR DICH schenke ich Dir ganz viele Impulse und Inspirationen für mehr innere Ruhe und Gelassenheit! Hol ihn direkt HIER und starte direkt damit los. Ich freu mich auf Dich!!



Oft werde ich gefragt, was an meinem Konzept anders ist, warum ich Feng Shui mit intuitiver Seelen- und Energiearbeit kombiniere. Warum ich mir erlaubt habe, eine jahrtausendalte Lehre so zu verändern, dass wunderschöne, transformierende Veränderungen wirklich möglich werden. Davon möchte ich heute schreiben.


Ich habe viele Jahre geforscht und getestet, wie eine Feng Shui Beratung noch wirkungsvoller werden kann. Weil ich von Anfang an gespürt habe, dass sich dabei meist nicht das volle Veränderungspotential entfalten kann. Weil die Veränderungen ganz oft nur kurzfristig da waren und weil nach Beratungen in mir oft ein etwas schales Gefühl blieb. Da ging doch noch mehr! Dessen war ich sicher, wusste aber nicht woran es lag.


War Feng Shui, war etwa meine Beratung wirkungslos? Nein, mitnichten!


Aber oft waren die Menschen nicht bereit Selbstverantwortung zu übernehmen. Und es geht nicht ohne! Wenn Du einfach nur eine Feng Shui Beratung „machen lässt“, bleibt etwas Wesentliches auf der Strecke. Es fehlt die innere Arbeit, der Teil, den Du zur Veränderung beitragen musst. Transformationsarbeit bedingt innere Arbeit und die kann Dir niemand abnehmen. Du kannst Begleiter für diesen Weg wählen, aber Du musst ihn selbst gehen, niemand ist dazu besser geeignet als Du.


Heute weiß ich, der Missing Link war die Intuitive Seelen- und Energiearbeit. Wenn ich diese heute mit innerem Feng Shui kombiniere, wird daraus ein kraftvolleres und wirkungsvolles Feuer, das echte Transformation möglich macht. Das eine verstärkt hierbei das andere und es ist schlichtweg eine grandiose Kombination.


Aus der Praxis

Durch die Intuitive Energiearbeit haben sich bereits viele Deiner Themen geklärt und gelöst? Wunderbar, dann lade Deine Räume, Dein Zuhause dazu ein, Dir ihre Unterstützung zu schenken! Denn wenn Du in Deinen äußeren Räumen einfach alles beim Alten lässt, dann bleibst Du auch in dieser alten Energie gefangen. Der Veränderungsprozess ist dann beschwerlich, klebrig fast und es kann immer wieder zu Rückschlägen kommen. Du spürst dann, dass Du längst bereit wärst weiterzugehen, aber dass Dich „etwas“ immer wieder blockiert und am Weitergehen hindert.


Genau dann ist es ein echter Gamechanger, den Veränderungsprozess mit innerem Feng Shui zu unterstützen. Deine Wohnung muss Dir das Thema nicht mehr spiegeln, deswegen darf sich auch dort die Energie verändern. Nur so findet echte Veränderung statt. Das heisst also, wenn Du die Energie Deiner Räume mit Deiner eigenen (also mit der neuen) Energie in Harmonie bringst, dann verändert sich auch die Schwingungsfrequenz.


Andersherum: Du hast en bestimmtes Thema, ein Anliegen und lässt dafür eine klassische Feng Shui Beratung durchführen. Danach stellst Du vielleicht ein paar Möbel um, streichst Wände in Deinen persönlichen Wohlfühlfarben, entrümpelst gründlich oder nimmst sogar einen Zimmertausch vor. Juhuuu! Alles super – oder vielleicht doch nicht? Klar, jede Veränderung verändert immer auch die Energie. Deswegen fühlt es sich kurz danach meistens auch viel frischer, leichter und angenehmer an. Und das ist je nach Ausgangslage auch so richtig kraftvoll spürbar, gar keine Frage. Für den Moment ist also alles richtig gut.


Aber was geschieht dann zumeist? Dann wird es spannend. Denn stell Dir jetzt mal vor, dass Du dasselbe Verhalten, Denken und Fühlen beibehältst wie vor der Feng Shui Beratung. Du tust, denkst und fühlst also weiterhin dasselbe und wartest dabei jedoch auf neue Resultate. Denn genau darauf läuft das hinaus. Du hast die Verantwortung abgegeben, bzw. erst gar nicht wahrhaftig übernommen. Der Berater, die Feng Shui Maßnahmen und Deine Wohnung werden‘s schon richten. Das ist natürlich dann auch das Gegenteil von Selbstfürsorge. Weil Selbstfürsorge auch Selbstverantwortung und Selbstermächtigung bedeuten.


Und jetzt kommt es, wie es kommen muss: das erste Gefühl von Wohlfühlen und Leichtigkeit verabschiedet sich bald wieder aus Deinem Zuhause. Schade drum, blödes Feng Shui, blöde Beraterin! Mal wieder hat alles nichts gebracht.


Innen wie außen

Wenn Du jedoch stattdessen zeitgleich Deine inneren Räume klärst, aufräumst, entrümpelst und neu ausrichtest, dann kann die Magie sich wahrhaftig entfalten. Wie innen so außen. Wie außen so innen.


Denn es geht in meiner Sicht immer um den Menschen und seine Lebensthemen. Und egal wohin Du gehst, egal welchen Raum Du wählst, Du nimmst Dich immer selbst mit. Und wenn im klassischen Feng Shui überwiegend im äußeren Raum gearbeitet wird, fehlt aus meiner Erfahrung ein ganz entscheidender Punkt im Transformationsprozess. Es geht um mehr als die perfekte Ausrichtung Deines Bettes oder Arbeitsplatzes. Der Raum ist ein Spiegel Deiner Seele und zeigt die Themen auf, die geklärt werden wollen.


So werden aus Wohnräumen nährende Seelenräume voller Harmonie. Deine Seele sehnt sich nach Weiterentwicklung und Wachstum.


Bist Du bereit dafür?


Deine Evelyn


PS: Kennst Du meinen kostenlosen Guide "Feng Shui und ätherische Öle"? Hol ihn Dir jetzt direkt einfach HIER.