Suche

It‘s time to fall back into yourself



Nun ist die Zeit der inneren Einkehr zurück.


Spürst auch Du den Ruf der Dunkelheit bereits? Dieses zarte Ziehen in der Brust, das sich mehr und mehr jetzt ausbreitet? Das leise Flüstern (oder vielleicht auch schon laute Rufen?), das sich nach Stille, Rückzug und Dunkelheit sehnt?


Es ist jetzt die Zeit gekommen, in der wir unsere Energie vom Außen zurück ins Innere lenken. Zurück zu uns. Auf uns selbst zurückfallen. Es liegt in der Natur des Sommers, dass das pralle Leben überwiegend draußen stattfindet. Und auch wir sind dann viel mehr mit dem Außen verbunden, als uns dauerhaft gut tun würde.


Es ist jetzt die Zeit gekommen, aus unseren Wohnungen und Häusern wieder ein wahrhaft wohliges Heim zu schaffen. Wenn wir unser Zuhause zu einem Sacred Home machen, dann können wir uns dadurch wieder besser mit uns selbst verbinden. Den Raum für uns selbst öffnen und halten. Dabei unterstützt Sacred Design so kraftvoll. Unser Zuhause wird mit wenig Aufwand zum freudvollen Ort, der uns nährt, inspiriert und erdet.


Es ist jetzt die Zeit gekommen, unsere Gewohnheiten zu überprüfen und unsere wohltuenden Rituale wieder aufzunehmen. Ungesunde Gewohnheiten tauschen wir jetzt gegen nährende Rituale. Das fällt gerade jetzt zu dieser Jahreszeit viel leichter als sonst. Struktur. Organisation und eine gesunde(!) Portion Selbstdisziplin liegen derzeit sozusagen in der Luft. Und je mehr lebensbejahende Rituale aufnehmen wir aufnehmen, desto weniger Raum haben die ungesunden Angewohnheiten.


Es ist jetzt die Zeit gekommen, alles vertrauensvoll loszulassen was Dir nicht mehr dient. Aus welcher Gewohnheiten, Lebensumständen oder Beziehungen bist Du herausgewachsen? Alles was wir jetzt loslassen macht uns wirklich frei und stark. Und es stärkt unser Vertrauen. Es kommt nach jedem Winter ein neuer Frühling. Das Leben findet in Zyklen statt und alles untersteht dem Wandel und der Erneuerung.


Es ist jetzt die Zeit gekommen um endgültig die Ernte des Sommers einzuholen. Dankbarkeit für all die goldene Früchte und Geschenke, dieses Jahres, das nun immer mehr dem Ende entgegensteuert. Es ist eine wundervolle Zeit für Reflektion und Journaling.


Vielleicht magst Du ein paar Tage mit diesen Fragen gehen und sie in Dein Herz nehmen?


Wofür bin ich dankbar?


Womit hat mich dieser Sommer beschenkt?


Welche Menschen, welche Erlebnisse haben mich genährt und berührt?


Was ist die Ernte des Sommers, die ich jetzt einholen kann?


Welche reifen Früchte fallen mir vielleicht vor die Füße, was liegt vor mir und wartet nur darauf aufgesammelt zu werden?


Was möchte ich loslassen, was dient mir nicht mehr, was unterstützt mich nicht mehr?


Und welchen Dingen möchte ich stattdessen mehr Raum schenken?


Wofür möchte ich Platz machen?


Worauf freue ich mich, wenn ich an die kommende Zeit denke?


Was brauche ich, um mich geborgen, genährt und sicher zu fühlen?


Welche Selfcare-Rituale integriere ich in mein Leben?


Einfachheit ist etwas, was ich ganz besonders in der kommenden Zeitqualität leben möchte. Je einfacher wir leben und unseren Alltag gestalten, je mehr wir unser Augenmerk nach Innen lenken, desto stärker werden unsere Wurzeln. Und in einer immer haltloseren Welt, sind es unsere eigenen Wurzeln, die uns jeden Sturm gut überstehen lassen.


„Der Sturm wird immer stärker. Macht nichts. Ich auch.“

Pippi Langstrumpf


In den nächsten Wochen begleite ich Dich noch tiefer in meine Lieblingsjahreszeit und schenke Dir wertvolle Impulse. So gehst Du gestärkt und freudvoll in die dunkele Zeit des Jahres. Um wirklich keinen meiner goldenen Schlüssel zu versäumen, komm gerne auch in meine Facebook-Gruppe und abonniere meinen Inspirationsletter.


Von Herzraum zu Herzraum

Deine Evelyn