Suche

Feng Shui: 7 einfache Tipps für Dein Wohlfühl-Zuhause



Um aus einer Wohnung ein harmonisches Zuhause zu machen, braucht es viel weniger als Du vielleicht glaubst. Schon mit ganz wenig Aufwand und kleinsten Investitionen, kreierst Du Dir einen Tempel, ein Heiligtum, eine Kraftquelle – kurz, ein Ort, der Dich wirklich nährt.


Aus zahlreichen Feng Shui Beratungen weiß ich, dass viele Menschen sofort ans Möbelrücken und an riesige Umräum- oder Renovierungsaktionen, gepaart mit hohen Investitionen und östlich anmutenden Glückssymbolen, denken. Rotgoldene Fächer an den Wänden, plätschernde Zimmerbrunnen und Goldfische in der Ecke des Reichtums. Soweit – so unwichtig.


In meiner Welt (ja, ich mach sie mir so wie sie mir gefällt!) ist Feng Shui vor allem eines: unsichtbar.


Um Dich zuhause besser zu fühlen, mehr Energie zu haben oder einfach das Gefühl zu haben am richtigen Ort zu sein, braucht es viel weniger als Du jetzt vielleicht denkst.


7 Tipps für Dich, wie Du mit einfachen Feng Shui Maßnahmen Dein Zuhause zum Wohlfühlort machst


1. Clear up your Life – Entrümple und bring Deine Sachen in Ordnung

Ich kann es gar nicht oft genug sagen und schreiben, denn Entrümpeln sorgt wirklich für Wunder! Sobald Du damit beginnst, schaffst Du Raum für Magie, für Wunder, die sich in Deinem Leben entfalten können. Einfach weil dann endlich Raum dafür da ist…! Geh dabei beherzt vor und trenne Dich von allem Überflüssigen. Dadurch setzt Du wahnsinnig viel blockierte Energie frei und schaffst Raum. Überfüllte Kleiderschränke, abgelaufene Lebensmittel und kaputte Gegenstände sind das Gegenteil von positiver, lebendiger Energie und stören Deinen gesamten Energiefluss.


2. Bring Lebendigkeit in Deinen Raum

Grünpflanzen, gefüllte Obstschalen, Blumensträuße, Kräutertöpfe oder farbenfrohes Gemüse in großen Schalen – all das zeugt von lebendiger Fülle und frischer Energie. Davon also bitte so viel als möglich und so viel wie Du magst.


3. Klarer Durchblick

Oftmals ungeliebt, aber hochwirksam und mit großer Symbolkraft: Fensterputzen! Du hast das Gefühl, alles durch einen Schleier wahrzunehmen? Fühlst Dich benebelt, abgetrennt oder wie in Watte gepackt? Putze Deine Fenster (oder lass jemand dafür kommen!) und Du kannst förmlich dabei zusehen, wie sich der Nebel in Deinem Leben lichtet.


4. Führe regelmäßig ein energetisches Space Clearing durch

In diesem Blogbeitrag habe ich bereits darüber geschrieben. Du kannst ganz spielerisch dabei vorgehen und wenn es neu für Dich ist, das Thema Stück für Stück für Dich entdecken.


5. Verwöhne Deine Sinne und sorge für Abwechslung (Achtung: bitte keine Reizüberflutung!)

Vielleicht magst Du mal ein neues Bild aufstellen oder den Platz tauschen. Umgib Dich mit Elementen aus Stein, Ton oder Holz und verbinde Dich mit den Elementen. Bring Fundstücke aus der Natur mit nach Hause und arrangiere sie oder stelle sie auf Deinen Altar, wenn Du magst. Experimentiere ein wenig mit Musik und Licht, Du wirst staunen, wie schnell Du die Schwingung damit verändern kannst.


6. Kreiere Deine Vision

Vision Board kannst Du jederzeit anfertigen, Du musst nicht bis Neujahr damit warten. Deine Zukunft kreierst Du Dir im Jetzt, also ist es vielleicht Zeit für ein neues Vision Board. Ich habe dazu bereits einen Beitrag geschrieben Vision Board - Das Lied der Knochenfrau. Dein neues Board trägt dann auch die frische Energie des Neubeginns, des Aufbruchs in sich. Tauche tief und lustvoll in Deine Seelenbilder ein – es geht um Dich, nur um Dich!


7. Tschüss dicke Luft!

Wenn Du beginnst mit ätherischen Ölen zu arbeiten, gleicht das dem Turbo. Statt Treppe nimmst Du also den Aufzug und kommst mit einem riesen Shift auf eine vollkommen neue Ebene. Aromatherapie ist in aller Munde und das aus gutem Grund. Mit einem Diffuser und einer kleinen Auswahl qualitativ hochwertiger Öle, kannst Du direkt starten. Duft hat einen riesigen Einfluss auf unsere Emotionen und die Möglichkeiten sind schier unerschöpflich. Hier findest Du weitere Informationen zum Thema Feng Shui und ätherische Öle.


Du siehst, es ist so einfach Dich Zuhause besser und entspannter zu fühlen! Ein auf Deine Bedürfnisse zugeschnittenes Zuhause nährt und unterstützt Dich in der Tiefe. Je sicherer und behaglicher Du Dich Zuhause fühlst, desto höher ist Deine Energie. Auch Dein Zentrales Nervensystem kommt dann viel besser zur Ruhe und dadurch bist Du viel ausgeglichener, kommst leichter in Deine Mitte zurück.


Speziell das Nervensystem braucht unsere volle Achtsamkeit, denn nur allzu schnell lassen wir uns von Social Media, Geräuschen, den vielen Anforderungen und einem ungesunden, stressförderndem Lebensraum vereinnahmen. Und Entspannung ist elementar für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Deshalb ist sie auch ein so wesentlicher Teil einer echten Selbstfürsorge-Praxis.


Wenn Du Dein Zuhause zum Heiligtum machst, sorgst Du wundervoll für Deine tägliche Regeneration und Entspannung. Schaff Dir ein Refugium, einen Tempel und macht Dir Dein Leben so schön wie nur möglich.


Du bist es wert!!


Deine Evelyn

HIER nochmal der Link zu meinem kostenlosen GuideÄtherische Öle und Feng Shui“.